search slide
search slide
pages bottom

Einrichtung des ersten Kinderzimmers

Einrichtung des ersten Kinderzimmers

Fast nichts ist so schön wie die Vorfreude auf das erste eigene Kind. Ein neues Leben steht bevor, nichts bleibt, wie es war, auf einmal geht man nicht mehr zu zweit durch das Leben, sondern zu dritt. Die Einrichtung des ersten Kinderzimmers ist etwas ganz besonderes, denn schließlich ist auch dies eine Sache, die man zum allerersten Mal erlebt: das richtige Bett finden, eine schöne Tapete für das Zimmer, Spielsachen, Wickelkommode, bunte Dekoration und schöne Lampen! Eine schöne neue und vor allem bunte Welt, die sich hier eröffnet!

Die Wahl des Kinderbettes

Gerade beim Kinderbett sollte man darauf achten, dass man das richtige aussucht. Schließlich soll sich der Neuankömmling wohl fühlen wie im Mutterbauch und sich zu jeder Zeit geborgen fühlen. Das Kind wird die ersten Wochen fast nur in der Kinderwiege, im Bettchen oder auf dem Arm der Eltern verbringen und die neuen Eindrücke im Schlaf verarbeiten. Gerade deshalb ist es wichtig, dass man sich für hochwertige Kinderbetten entscheidet und nicht das günstigste Bett mit einer schlechten Matratze wählt. Außerdem gibt es wichtige Sicherheitsaspekte, die man beachten sollte. Die Wiegen sollten in jedem Fall einen hohen Rand haben und stabil sein, genau wie die Kinderbetten mit einem stabilen Gitter versehen sein sollten. Das Material sollte naturbelassen sein, da die Kleinen in der oralen Phase alles mit dem Mund entdecken. Wer nicht viel Platz zu Hause hat, sollte darauf achten, dass die Betten praktisch sind und noch zusätzlichen Stauraum bieten. Es gibt auch Kinderbetten, die später mit wenigen Handgriffen zum Juniorbett umgebaut werden können. Wenn die Kinder etwas älter sind, kann man auch ein Hochbett kaufen, das gleichzeitig eine Burg oder ein Schloss ist und eine Rutsche hat. So hat man Spielplatz und Bettchen in einem und benötigt nicht einmal viel Platz, um sein Kind glücklich zu machen.

Einen Kommentar schreiben